Competitions

Noch während des Studiums in die Rolle einer Anwältin / eines Anwalts schlüpfen, geht das? Das geht! Wer Lust hat, schon im Studium die Robe anzulegen und im Gerichtssaal zu verhandeln, meldet sich am besten bei einem Moot Court an. Aber zum Anwaltsberuf gehört natürlich viel mehr und die Arbeit beginnt nicht erst mit der Vorbereitung auf die Gerichtsverhandlung. In der Client Inverviewing Competition (CIC) führt ihr als Anwälte ein Mandantengespräch und in der ELSA Negotiation Competition eine Vertragsverhandlung, in der ihr euer Verhandlungsgeschick unter Beweis stellen könnt.

Moot Courts sind Gerichtsverhandlungen, in denen Studierende vor einer Richterbank aus Berufsrichtern, Anwälten und Professoren ihr theoretisch erlerntes Wissen praktisch anwenden können. Der Verhandlung liegt dabei ein fiktiver Sachverhalt zugrunde.

In Kiel veranstalten wir einmal pro Jahr den Lokalentscheid des ELSA Deutschland Moot Courts (EDMC). Dabei handelt es sich um einen deutschsprachigen Moot Court im Zivilrecht, der auf nationaler Ebene ausgetragen wird. Die Anmeldephase startet üblicherweise zu Beginn des Sommersemesters. Teilnehmen können Studierende jeden Semesters in Teams aus zwei Personen. Die Sachverhalte sind aber insbesondere auch für Zweitsemester geeignet. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer*innen ein individuelles ZPO-Coaching, das von einer renommierten Kieler Kanzlei durchgeführt wird. Anschließend folgt die Schriftsatzphase, in der die Klägerteams ihre Klageschriften und die Beklagten ihre Klageerwiderungen verfassen. Und danach geht es schon los mit den mündlichen Verhandlungen, die nach dem KO-System ablaufen. Die Teams, die sich vom Achtelfinale bis ins Finale gekämpft haben, erhalten üblicherweise attraktive Preise.  Das Gewinner-Team zieht in die bundesweiten Runden des EDMC ein, um sich einen Platz im Bundesfinale zu erkämpfen, das in Karlsruhe im BGH stattfindet. Die Kieler Teams sind in den letzten Jahren sehr erfolgreich gewesen und schafften es wiederholt in das Bundesfinale!

In diesem Jahr wollen wir neben dem EDMC auch einen Märchen Moot Court (MMC) veranstalten. Dafür wird ein Märchen oder eine andere bekannte Geschichte strafrechtlich aufbereitet und verhandelt. So gab es in anderen Fakultätsgruppen schon Verhandlungen mit Hänsel & Gretel oder Harry Potter. Die angemeldeten Teams (je 2 Personen) erhalten ein individuelles Coaching und verfassen anschließend ihre Anklagen. Die beiden Teams, die die besten Anklageschriften verfasst haben, verhandeln dann (präsent) als Staatsanwälte und Verteidiger vor einer Jury aus Praktikern. Dabei darf der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen! Die Zeugen aus der Märchenwelt erscheinen natürlich in authentischen Outfits und halten noch die ein oder andere Überraschung bereit. Alle Teams können sich auf viel Spaß, neue Erfahrungen und lukrative Gewinne freuen.
Die Anmeldung ist vom 09. bis 15. November 2020 möglich und die mündliche Verhandlung wird am 16. Dezember stattfinden. Die Anzahl der Teams ist auf 5 Teams begrenzt! Also lieber frühzeitig anmelden!

Den detaillierte Ablauf und viele weitere Infos findet ihr hier:

Neben den Moot Courts, die wir selbst in Kiel veranstalten, könnt ihr aber auch an anderen ELSA-Moot Courts teilnehmen. ELSA Deutschland veranstaltet seit 2017 den ELSA Deutschland Verwaltungsrecht Moot Court (EDVMC) mit dem Finale vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Auch beim ersten EDVMC schaffte es bereits ein Kieler Team ins Bundesfinale! Als englischsprachige Moot Courts werden die John H. Jackson Moot Court Competition im Bereich Welthandelsrecht und die European Human Rights Moot Court Competition (EHRMMC) angeboten. Wenn ihr euch für einen der Moot Courts bewerben wollt oder Fragen habt, könnt ihr euch gerne an uns wenden. Weitere Infos gibt es auf den Seiten von ELSA Deutschland:

Außerdem gibt es noch die sogenannte Client Interviewing Competition (CIC). Ihr schlüpft in die Rolle einer Anwältin / eines Anwalts und führt im Team von zwei Studierenden ein Mandantengespräch in englischer Sprache. Hier geht es nicht nur um die richtige juristische Einschätzung des vom Mandanten geschilderten Sachverhalts, sondern auch darum, eine gute Atmosphäre zu schaffen, das Gespräch zielbewusst zu leiten und im Team zusammen zu arbeiten. Wer sich hier bewährt, kann über das nationale Finale bis zum internationalen Finale der Louis M. Brown and Forest S. Mosten International Client Consultation Competition gelangen. Die lokale Runde veranstalten wir dieses Jahr zusammen mit ELSA Hamburg. Die diesjährige CIC wird am 15.10.2020 in Kooperation mit der Hamburger Kanzlei Watson Farley & Williams LLP online stattfinden. Ihr könnt also bequem von Zuhause teilnehmen und trotzdem unglaubliche Erfahrungen sammeln. Ab wann die Anmeldung möglich ist, werden wir zeitnah bekannt geben. Ihr könnt euch aber auch gerne vorher schon bei uns melden.

Bei der ELSA Negotiation Competition verhandelt ihr in der Situation zweier Vertragsparteien, ebenfalls in englischer Sprache. Auch hier geht es nicht nur um die juristische Einschätzung, sondern insbesondere um Verhandlungsgeschick und Teamarbeit. Wir werden in diesem Jahr keine Verhandlung in Kiel veranstalten, aber wenn ihr Fragen habt oder euch Anmelden wollt, unterstützen wir euch natürlich gerne. Weitere Infos findet ihr wieder auf der Seite von ELSA Deutschland:

Bei Anliegen und Fragen bezüglich der Moot Courts & Competitions wende Dich einfach per E-Mail an unser Moot Court-Team unter mootcourt@elsa-kiel.de.

Wir stehen euch gerne zur Verfügung.
Euer Moot Court & Competitions-Team:
Lasse, Adrian, Manja, Nathalie und Lea.

Für die Teilnahme an den Moot Courts ist die ELSA-Kiel e.V. Mitgliedschaft Voraussetzung.

Der EDMC wird von ELSA-Deutschland e.V. in Kooperation mit ARD veranstaltet